goAtlantis.de

Das individuelle Reisebüro für Studenten und Nicht-Studenten.

goAtlantis

maltasprachreisen.de

Englisch lernen auf Malta. Ob Standard- oder Intensivkurs. Wir haben Ihren Sprachkurs!

MaltaSprachreisen

englischsprachreisen.com

Sprachreise nach Südengland. Bournemouth ist der perfekte Ort für Sie, um Englisch zu lernen!

MaltaSprachreisen

hausboote-mv.de

Hausboote führerscheinfrei, Charterboote für Ihren Bootsturlaub in Deutschland.

Hausboote-MV

großsegler-reisen.de

Mitsegelmöglichkeiten auf Großseglern weltweit. Schiffe für Firmen und Events.

Großsegler-Reisen

maritime-reisen.de

Urlaub auf dem Wasser mit Hausboot, Großsegler oder Kreuzfahrtschiff.

Maritime Reisen

Kap mit Garden Route und Safari

14 Tage Familienreise ab Kapstadt/bis Port Elisabeth

ab 599 EUR
Kap mit Garden Route und Safari

Übersicht

Erleben Sie gemeinsam mit Ihrer Familie einen unvergesslichen Urlaub in der Kapregion Südafrikas. Auf einer Mietwagenrundreise erleben Sie die Metropole Kapstadt, die Weinregion um Stellenbosch, die beliebte Route 62, die Highlights der Garden Route und schließlich die Umgebung am Eastern Cape.

 

Ihre Reise im Überblick

1.-3. Reisetag: Kapstadt und Umgebung
4.-5. Reisetag: Weinregion, Stellenbosch
6.-7. Reisetag: Zentrum der Straußenzucht, Oudtshoorn
8.-10. Reisetag: Gardenroute, Plettenberg Bay
11.-14. Reisetag: Eastern Cape, Addo Elephant Nationalpark

Reiseverlauf

  1. Tag: Ankunft (20 km, 20 min)
    Willkommen in Kapstadt! Kapstadt gilt als eine der schönsten Städte der Welt. Die einmalige Lage mit dem Tafelberg und ihrem kosmopolitischem Flair zeichnen die vibrierende Metropole als das Top-Ziel in Südafrika aus.

    Nach Ankunft am Flughafen nehmen Sie Ihren Mietwagen in Empfang und fahren zu Ihrer Unterkunft.

    Der restliche Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Abendessen auf eigene Faust.

    Übernachtung mit Frühstück in Clarendon Fresnaye o.ä.

     

  2. Tag: Kapstadt und Umgebung
    Genießen Sie die Weltmetropole Kapstadt und ihre Umgebung. Sie können beispielsweise folgende Aktivitäten unternehmen:

    Cape Peninsula Tour
    Unternehmen Sie einen Ausflug zum Kap der Guten Hoffnung. Das Cape Point Nature Reserve ist vielleicht der landschaftlich eindrucksvollste Park in Südafrika. Er erstreckt sich über die mit Fynbos bedeckten Hügel der Kap-Halbinsel bis zum dramatischen Kap der Stürme. Genießen Sie den kurzen, wenn auch etwas unebenen Spaziergang zum Leuchtturm und vergessen Sie auf keinen Fall, Fotos am weltberühmten Kap der Guten Hoffnung zu machen. Es gibt auch mehrere Strände und ein sehr schönes Restaurant, wo Sie eine Pause zum Mittagessen und zum Entspannen machen können.

    Robben Island
    Eine der bedeutendsten historischen Stätten in Südafrika. Fähren verkehren stündlich von der Waterfront aus. Eintrittskarten gibt es im Büro im Clock Tower.

    Kirstenbosch Botanical Gardens
    Dies ist eine weltberühmte Parkanlage mit einheimischen Pflanzen. Auf dem Gelände befinden sich ein Restaurant, ein Shop, ein Wintergarten und ein Besucherzentrum.

    Victoria & Alfred Waterfront
    Als eine der größten touristischen Attraktionen in Kapstadt ruft die Waterfront Bilder von den frühen Aktivitäten des Hafens wach. Viel von seinem Reiz liegt in der Tatsache, dass dieser geschäftige Handelshafen inmitten eines riesigen Vergnügungsviertels mit Kneipen, Restaurants, Fachgeschäften, Kunstmärkten, Theatern und Kinos liegt.

    Two Oceans Aquarium
    Mit mehr als 4.000 Tieren und etwa 300 Arten erwartet sie ein unvergessliches Erlebnis in der Unterwasserwelt.

    Übernachtung mit Frühstück in Clarendon Fresnaye o.ä.

     

  3. Tag: Stellenbosch (55 km, 45 min)
    Heute verlassen Sie Kapstadt und fahren zirka 50 km zur nächsten Unterkunft in der hübschen, historischen Universitätsstadt Stellenbosch. Viele der originalen Bauten im kapholländischen Stil sind beibehalten worden, so dass die zweitälteste Stadt Südafrikas ihr Gesicht erhalten konnte. Sie erwartet eine Mischung aus historischer Architektur, Studentenleben, kulinarischer Genüsse und Eichen gesäumten Alleen. Stellenbosch ist eine malerische Universitätsstadt umgeben von Bergen und Weinbergen.

    Übernachtungen mit Frühstück im Spier Hotel o.ä.

     

  4. Tag: Stellenbosch und Umgebung
    Genießen Sie die Umgebung um Stellenbosch und besuchen Sie das ein oder andere Weingut. Sie können beispielsweise folgende Aktivitäten unternehmen:

    Ein Besuch im Cheetah Outreach (Geparden-Farm) in der Nähe von Somerset West.

    Besuchen Sie ein Aufzucht- und Auswilderungszentrum für Raubvögel, dem Eagle Encounters.

    Besonders mit Kindern bietet sich ein Besuch des Weinguts Blaauklippen an. Das 300 Jahre alte Weingut mit den historischen Cape-Dutch Gebäuden, Museum und Farmshop verfügt über ein großzügiges Gelände mit Spielplatz. Die Eltern nehmen hier an einer Weinprobe teil. Ein Hit für die Kinder sind die Kutschfahrten durch die Weinberge, die nur bei trockenem Wetter stattfinden.

    Übernachtungen mit Frühstück im Spier Hotel o.ä.

     

  5. Tag: Route 62 (400 km, 5h 30 min)
    Von Stellenbosch geht die Fahrt heute etwas länger nach Oudtshoorn, der Hauptstadt der Kleinen Karoo.

    Übernachtung mit Frühstück im De Oue Werf Country House o.ä.

     

  6. Tag: Oudtshoorn und Umgebung
    In einem Umkreis von 12 km sind die Cango Caves, ein Wasserfall, eine Straußenfarm, eine Krokodil- und Kamelfarm und ein Wildreservat zu erreichen. Die Region ist außerdem für seine Vogelartenvielfalt bekannt.

    Übernachtung mit Frühstück im De Oue Werf Country House o.ä.

     

  7. Tag: Garden Route, Route 62 (155 km, 2h 10 min)
    Weiterfahrt über den Outeniqua Pass durch Wilderness und Knysna nach Plettenberg Bay.

    Übernachtung mit Frühstück in der Redbourne Country Lodge o.ä.

     

  8. Tag: Garden Route
    Entlang der Garden Route bieten sich Ihnen viele mögliche Aktivitäten:

    Qolweni Township
    Hier werden unterschiedliche interaktive und kulturübergreifende Touren für Besucher angeboten. Die Erträge dieser Touren flieβen in den Qolweni Entwicklungsfond und werden direkt in die Verbesserung der Infrastruktur, elementarer Einrichtungen sowie Schulen und Krankenhäuser im Township investiert. Hauptfokus von Investitionen im Township ist es, Unternehmen und Projekte zu unterstützen, die zur Selbsterhaltung derer beitragen und im Township bleiben, um das Wohlergehen hier andauernd zu fördern.

    Monkeyland
    Besuchen Sie Monkeyland und nehmen Sie an einer Führung durch das weltweit erste Schutzgebiet für freilaufende Primaten teil. Entdecken Sie eine Vielzahl von verschiedenen Affenarten aus mehreren Kontinenten, vom Mohrenmaki aus Madagaskar über das Totenkopfäffchen aus Südamerika.

    Birds of Eden
    Schlendern Sie bei Birds of Eden durch das weltweit größte Freiflug-Gehege, das einen einheimischen Wald mit Wasserfällen und erhöhte Fußgängerwege umfasst. Aus Käfighaltung stammende Vögel aus jedem Winkel der Erde fliegen hier frei umher.

    Tenikwa
    Nehmen Sie an einer geführten Wanderung teil und erleben Sie die Wildkatzen von Tenikwa. Hier werden Sie garantiert alle seltenen Katzen von Südafrika beobachten können. Dies ist eine einmalige Gelegenheit, Geparden, Servale, Karakale, Falbkatzen und die seltenen Schwarzfußkatzen zu bestaunen und diesen bedrohten Kreaturen nah zu kommen.

    The Crags
    Besuchen Sie das Elefantenschutzgebiet in The Crags. Dort werden verschiedene Erlebnisse wie Elefantenwanderungen und das Reiten auf dem Rücken der Tiere angeboten.

    Je nach Wetter und Verfügbarkeit können Sie an einer Bootsfahrt teilnehmen. Abfahrtszeiten: 9:30 Uhr, 12 Uhr und 14 Uhr.

    Übernachtung mit Frühstück in der Redbourne Country Lodge o.ä.

     

  9. Tag: Eastern Cape (290 km, 3h 45 min)
    Heute heißt es früh aufstehen und aufbrechen. Sie fahren heute in die Umgebung des Addo Nationalparks.

    Dass man kleine Kinder bereits mit großen Tieren konfrontieren kann, zeigen die malariafreien Big-Five-Privat Reservate und der Addo National Park im Eastern Cape. Neuerdings kann sich der Park der grauen Riesen auch mit den Big Five rühmen und sogar noch zwei weitere Tierarten aufweisen (auch als Big Seven bekannt), nämlich den Weißen Hai und die Wale.

    Übernachtung mit Frühstück im Zuurberg Mountain Village o.ä.

     

  10. Tag: Addo Nationalpark Gegend
    In den nächsten beiden Tagen machen Sie Ausflüge je nach Wahl. Alle Ausflüge können vorort geregelt werden.

    Übernachtung mit Frühstück im Zuurberg Mountain Village o.ä.

     

  11. Tag: Abreise (80 km, 1h 30 min)
    Genießen Sie Ihre letzte morgendliche Pirschfahrt und ein ausgiebiges Frühstück. Sie haben noch Zeit, um die Umgebung zu begutachten, bevor Sie Ihren Mietwagen am Port Elizabeth Flughafen abgeben und Ihren Heimflug antreten.

     

Termine und Preise

Reisetermin Preis pro Person
01.06.2017 - 01.06.2018599 EUR

 

eingeschlossene Leistungen
  • 13 Übernachtungen mit 13 x Frühstück
  • Mietwagen der Kategorie B (z.B. Toyota Etios)*; andere Kategorien auf Anfrage möglich
  • Routeninformation
  • Reiseinformation Südafrika
  • *Fahrzeug mit Unbegrenzte Freikilometer, Vollkaskoversicherung ohne Selbstbeteiligung im Schadensfall und inkl. Versicherung von Reifen-, Glas- (z.B. Windschutzscheibe) und Unterbodenschäden (jedoch nicht Folgeschäden an Motor und Aggregaten) und von Schäden durch Wasser und Sand in unbegrenzter Höhe, Gebühren für einen Zweitfahrer, Einwegmiete in Südafrika
Nicht eingeschlossene Leistungen
  • Internationale Flüge (gern unterbreiten wir Ihnen ein Angebot)
  • Alle weiteren Mahlzeiten/Getränke, die nicht im Reiseverlauf aufgeführt sind
  • Individuelle Ausgaben vor Ort wie zusätzliche Aktivitäten, Trinkgelder, Gepäckträger

Ihr Ansprechpartner für diese Reise:

Karolin Dyckhoff (Tel +49 3834 894907)

Reservierung

Diese Sicherheitsfrage dient zur Verhinderung von computergesteuerten SPAM-Anfragen:

Was ist die Summe aus 6 und 7?

Beachten Sie: Für die Zuordnung Ihrer Nachricht werden die hier anzugebenden Daten gespeichert. Zudem werden Zeit des Versands und Ihre IP-Adresse für 7 Tage gespeichert. Durch Absenden des Formulars erklären Sie sich damit einverstanden. Alternativ kontaktieren Sie uns bitte direkt über unsere E-Mailadresse oder per Telefon.
Weitere Hinweise, insb. zum Widerrufsrecht, finden Sie in der Datenschutzerklärung.